B.4 Die systemorientierten Ansätze

Aus Wikimanagement

Wechseln zu: Navigation, Suche
Abschnitt B B.4.1 Die St. Galler Systemansätze – Kybernetik und Evolution in Organisationen

Die systemtheoretischen Ansätze, die in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden, gehen zurück auf interdisziplinäre wissenschaftliche Studien, bei denen naturwissenschaftliche, ökonomische und soziologische Einflüsse berücksichtigt wurden. Insgesamt handelt es sich dabei um sehr heterogene Ansätze, [1] die als Reaktion auf die zunehmende Komplexität und Größe von Systemen und Organisationen entstanden.[1] Hier werden diese anhand des St. Galler Systemansatzes und des soziotechnischen Ansatzes beschrieben, bevor sie zusammenfassend Wikipedia gegenübergestellt werden.



Die zitierten Quellen sind im Literaturverzeichnis zu finden.


Persönliche Werkzeuge